• Admin

Ein Blick aus dem Fenster



Das graue Zürich liegt majestätisch vor mir. Vom Regen bedeckt wirkt es trist und verlassen. Nur vereinzelt fliegen schwarzgefärbte Raben an meinem Fenster vorbei und erwecken ein flaumiges Gefühl in meinem Magen. Menschen sind weit und breit keine mehr zusehen. Die Stadt scheint so ausgestorben, als würde ich auf eine Geisterstadt hinunterschauen.

#Stayhome #Raben #Regen #Geisterstadt



0 Ansichten

Stadtbeobachter/innen

JULL Junges Literaturlabor GmbH, Bärengasse 20, 8001 Zürich

T +41 44 221 93 81, office@jull.ch

Impressum

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White SoundCloud Icon